Regeln


Was ist Beach Tennis?

Beach Tennis, einfach ausgedrückt eine Mischung zwischen Tennis und Beach Volley, ist in Wirklichkeit eine Sportart mit ganz eigenen Eigenschaften. Da der Ball ausschliesslich direkt gespielt werden kann, wird das Spiel sehr schnell, dynamisch und spektakulär. Das Geheimnis liegt im Offensivspiel. Vor allem auf hohem Niveau gewinnt oft das Team, welches sich mit einer offensiven Spielweise und mit unvorhersehbaren Schlägen durchsetzen kann.

Beach Tennis ist aber sehr gut für den Breitensport geeignet. Auch Anfänger können unter sich schnell einmal ein ausgeglichenes und spannendes Match spielen, da Beach Tennis leicht an das Können der Spieler anpassbar ist und man deshalb schnell Spass daran hat.

Das Spielfeld

Das Spielfeld ist wie ein Beach Volley Feld 16 Meter lang und 8 Meter breit. Im Einzel wird die Breite auf 5 Meter reduziert. Das Netz wird auf eine Höhe von 1 Meter 70 gesetzt.

Die Ausrüstung

Die Schläger sind spezielle “Paddles” (Schläger ohne Saiten) aus Grafit, Fiberglas oder Karbon. Es wird mit druckreduzierten Tennisbällen (Stage 2) gespielt.

Kurzer Regelbeschrieb

Die Punkte werden gleich wie im Tennis vergeben, mit der Ausnahme, dass nur ein Aufschlag zur Verfügung steht und dass bei Einstand (40-40) direkt der nächste Punkt entscheidet.

Ein Match wird in der Regel über zwei Gewinnsätze auf je 6 Games oder einen Gewinnsatz über 9 Games gespielt.

Der Spieler kann die Position des Aufschlages frei hinter der Grundlinie und zwischen der imaginären Verlängerung der Seitenlinien wählen es steht nur ein Aufschlag pro Ballwechsel zur Verfügung und es gibt kein Let.

Für nähere Informationen siehe die unten aufgeführten Beach Tennis Regeln.

Die kompletten Regeln sind hier zu finden.

* * *

Benutzungsreglement der Felder in Chur.